Intelligente Oberflächen

+ Video einbinden

Kopieren Sie den obigen Code in Ihre Zwischenablage und fügen Sie das Video kostenlos auf Ihrem Weblog oder Ihrer Website ein.

Um das Video anzusehen, installieren Sie bitte einen aktuellen Flash-Player und aktivieren Sie JavaScript!
TU Darmstadt22.06.2009
Smart Interfaces – Understanding and Designing Fluid Boundaries
  •  
  • (33 Bewertungen)
  • Bewerten: Mit der Maus über die Sterne fahren und bei der gewünschten Bewertung klicken
 

Über diesen Exzellenzcluster

Verschiedene Faktoren, wie die morphologische Struktur oder chemische Eigenschaften, können die Interaktion von Oberflächen beeinflussen. Die Erforschung und Entwicklung von intelligenten Grenzflächen zur gezielten Beeinflussung der Wechselwirkungen zwischen fluid-festen Grenzschichten ist Ziel des Center of Smart Interfaces. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen im Rahmen des Clusters, wie beispielsweise die mikroskopische Struktur von Materialoberflächen den Wärme- und Stofftransport beeinflusst. Sie wollen herausfinden, auf welche Weise der Transport verbessert beziehungsweise effizienter gestaltet werden kann. Dazu analysieren sie unter anderem das Einwirken von Luftströmen oder den Aufprall von zerstäubter Kühlflüssigkeit. Die Ergebnisse sollen die Energie- und Verkehrstechnik sowie die Verfahrens- und Produktionstechnik voranbringen. Klimaanlagen könnten so verbessert oder kleinere und leistungsfähigere Laptops wirksamer gekühlt werden. Die Chemiker, Physiker, Mathematiker, Materialwissenschaftler und Maschinenbauer forschen auf fünf Feldern, die ein besonders hohes Innovationspotenzial versprechen: Statische und dynamische Benetzbarkeit, Verbesserung von Wärmetransport, wandnahe reaktive Strömungen, wandnahe Mehrphasenströmungen sowie Widerstands- und Zirkulationssteuerung.